Viel Bauchfett erhöht Risiko für eine Angststörung

siro46 - AdobeStock

Obwohl Angst durch viele Faktoren ausgelöst wird, legt eine in „Menopause“ publizierte und von der North American Menopause Society kommentierte Studie nahe, dass die Menge des Bauchfetts die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung erhöhen kann. Angst gilt als eine der häufigsten psychischen Störungen. Frauen sind davon eher betroffen als Männer, vor allem Frauen mittleren Alters.

Um den gesamten Beitrag zu lesen, loggen Sie sich bitte ein.


  • Schlagwörter:
  • Bauchfett
  • Angststörung
Zum Seitenanfang