Linaclotid bei Reizdarmsyndrom: Zusatznutzen nicht belegt

Emanuelle Guillou / Fotolia.com)

Zweckmäßige Vergleichstherapie in keiner Studie angemessen umgesetzt

 

Linaclotid (Handelsname Constella) ist seit November 2012 zur Behandlung Erwachsener mit mittelschwerem bis schwerem Reizdarmsyndrom mit Verstopfung zugelassen. Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat in einer frühen Nutzenbewertung...

Um den gesamten Beitrag zu lesen, loggen Sie sich bitte ein.


  • Schlagwörter:
  • RDS
  • Linacliotid
  • Reizdarmsyndrom
  • IQWiG
Zum Seitenanfang