Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Auf dieser Seite laden Sie die Thieme Redaktion und die Pfizer Pharma GmbH dazu ein, sich rund um das Thema chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (CED) zu informieren. Die Inhalte werden von der Thieme Redaktion und Pfizer bereitgestellt. Die Herkunft der Informationen ist in jedem Beitrag klar gekennzeichnet.

Shawn Hempel - AdobeStock

CED

Eosinophilie als Biomarker

Es ist bekannt, dass eine Eosinophilie im peripheren Blut (PBE) mit einer Colitis ulcerosa (CU) und einer aktiven entzündlichen Darmerkrankung (CED) assoziiert ist. 5-Jahres-Daten aus einem Register...
Weiterlesen

zinkevych - AdobeStock (Symbolbild)

Gesponsert von Pfizer Morbus Crohn

Kinder profitieren vom frühen IFX-Einsatz

Australische Mediziner verglichen in einer aktuellen Studie die Gabe von IFX innerhalb von 3 Monaten nach der Morbus Crohn-Diagnose (frühes Step-up-Vorgehen) mit dem Beginn der IFX-Therapie ≥3 Monate...
Weiterlesen

GTeam - AdobeStock (Symbolbild)

CED

Wer sein Kind stillt, verringert das Risiko

Eins steht schon lange fest: Stillen beeinflusst das Immunsystem von Babys positiv. Es wurde zum Beispiel schon öfters nachgewiesen, dass Babys, die ausschließlich gestillt wurden, resistenter gegen...
Weiterlesen

gena96 - AdobeStock

CED

Bis zur Diagnose dauert es rund 45 Tage

Frühzeitiges Erkennen von chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) ist besonders wichtig, um bleibende Schäden zu vermeiden. Doch vom ersten Auftreten von Beschwerden bis zur Diagnose dauert es...
Weiterlesen

Zum Seitenanfang