Entzündliche Darmerkrankung

VTE-Rate in den letzten 30 Jahre kaum verändert

Kateryna_Kon/stock.adobe.com

Patienten mit entzündlichen Darmerkrankungen (IBD) entwickeln häufiger venöse Thromboembolien (VTE) im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung. Ein kanadisches Team untersuchte nun, wie sich die VTE-Rate bei Betroffenen über die letzten 30 Jahre verändert hat.

Um den gesamten Beitrag zu lesen, loggen Sie sich bitte ein.


  • Schlagwörter:
  • CED
  • entzündliche Darmerkrankung
  • Morbus Crohn
  • Colitis ulcerosa
  • venöse Thromboembolie
Zum Seitenanfang