TIPS: Schlechtere Ergebnisse bei geringerem Stentdurchmesser

Sebastian Kaulitzki - Fotolia.com (Symbolbild)

Transjuguläre intrahepatische portosystemische Shunts (TIPS) bringen 2 Probleme mit sich: Dysfunktion und hepatische Enzephalopathie. O. Riggio et al. untersuchten, ob sich die Rate hepatischer Enzephalopathien durch einen geringeren Stentdurchmesser günstig beeinflussen lässt.

J Hepatol 2010; 53: 267-272

Die Autoren schlossen in ihre Studie...

Um den gesamten Beitrag zu lesen, loggen Sie sich bitte ein.


Zum Seitenanfang