Pankreaskarzinom: Verbessert S1 die Prognose?

Riede UN et al. (Hrsg.) Allgemeine und spezielle Pathologie. Thieme Verlag, 2003)

Pankreaskopfkarzinom: Adenokarzinom mit zentraler Pankreasinsel (PI) umgeben von exkretorischem Pankreasgewebe (HE 1:100). Allgemeine und spezielle Pathologie. Thieme Verlag, 2003)

Das Zytostatikum Gemcitabin ist in Japan seit 2001 als First-Line-Therapeutikum bei der Behandlung des Pankreaskarzinoms im Einsatz. Y. Nakai et al. haben in einer retrospektiven Studie untersucht, welchen Effekt S1, bestehend aus der Wirksubstanz Tegafur und 2 biochemischen Modulatoren, auf die Prognose bei fortgeschrittenem Pankreaskarzinom hat.P...

Um den gesamten Beitrag zu lesen, loggen Sie sich bitte ein.


Zum Seitenanfang