Georg Thieme Verlag KG
Gastro-Community

Clostridioides difficile-InfektionMikrobiom-Therapeutikum reduziert wiederkehrende Infektionen

Kateryna_Kon/stock.adobe.com

Eine rezidivierende Clostridioides difficile-Infektion kann auf persistierende Sporen zurückgeführt werden, die in einem gestörten Darmmikrobiom zu toxinproduzierenden Bakterien auskeimen. Für die Therapie sind oft Antibiotika notwendig, doch sind diese oft unzureichend.

Um auf den Inhalt zuzugreifen, loggen Sie sich bitte mit Ihrem Community-Login ein.

Benutzeranmeldung

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden.