HCV-assoziierte Leberzirrhose: Prädiktoren für Therapieansprechen identifiziert

Schmidt G et al. (Hrsg.) Kursbuch Ultraschall. Thieme Verlag, 2008)

Hepatitische Leberzirrhose mit starrem linkem Leberrand (Pfeile). Kursbuch Ultraschall. Thieme Verlag, 2008)

HCV-assoziierte Leberzirrhose (HCV: Hepatitis-C-Virus) ist die häufigste Ursache für ein hepatozelluläres Karzinom in der westlichen Welt. Eine Studie aus Spanien hat bei Patienten mit HCV-assoziierter Leberzirrhose die Rate der „Sustained virological Response“ (SVR) unter einer Therapie mit Peginterferon-α plus Ribavirin ermittelt. Zudem...

Um den gesamten Beitrag zu lesen, loggen Sie sich bitte ein.


Zum Seitenanfang