COVID-19

Darmflora spiegelt möglicherweise Erkrankungsschwere wider

nobeastsofierce/stock.adobe.com

Auch wenn COVID-19 primär eine respiratorische Erkrankung ist, gibt es zunehmend Hinweise darauf, dass auch der Magen-Darm-Trakt involviert ist. Wissenschaftler aus Hongkong untersuchten jetzt, ob das Darmmikrobiom in direktem Zusammenhang mit der Schwere der Erkrankung bei COVID-19-Patienten steht.

Um den gesamten Beitrag zu lesen, loggen Sie sich bitte ein.


  • Schlagwörter:
  • COVID-19
  • Coronavirus
  • Darmflora
  • Darmmikrobiom
Zum Seitenanfang