Kein Zusatznutzen bei Linaclotid

Meike Bergmann / Georg Thieme Verlag KG)

Die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) schließt sich der Bewertung des IQWiG an, dass die vorgelegten Daten des pharmazeutischen Unternehmers keinen Zusatznutzen für Linaclotid in der Behandlung des Reizdarmsyndroms mit Obstipation (RDS-O) im Vergleich zur zweckmäßigen Vergleichstherapie belegen.

 

Hier geht's zur...

Um den gesamten Beitrag zu lesen, loggen Sie sich bitte ein.


  • Schlagwörter:
  • Linaclotid
  • RDS
Zum Seitenanfang