Georg Thieme Verlag KG
Gastro-Community
Juan Gärtner/stock.adobe.com

Viszeralmedizin 2021CED: Immer anspruchsvollere Therapieziele?

Eine klinische Remission alleine reicht heute als Ziel der Therapie chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen (CED) nicht mehr aus. Wenn möglich, soll eine endoskopische Heilung erreicht werden. Darüber hinaus können beim Morbus Crohn eine transmurale Heilung und bei der Colitis ulcerosa eine histologische Heilung angestrebt werden, gelten aber…

Juan Gärtner/stock.adobe.com

DGIM-KongressberichtNeue Immunmodulatoren bei CED

Bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) gibt es eine Reihe von Behandlungsoptionen, angefangen von der Behandlung mit Kortison bis hin zum Einsatz von Immunsuppressiva. Beim virtuellen DGIM-Kongress ging nun Prof. Dr. Max Reinshagen, Braunschweig, auf drei neue Therapieprinzipien ein.

Kateryna_Kon/stock.adobe.com

Best of DGVS 2020Hepatitis D – medikamentöse Therapie für schwerwiegendste Virushepatitis in Sicht

Das Hepatitis-D-Virus verursacht nicht nur besonders schwerwiegende Virushepatitiden, sondern ist auch mit einem besonders hohen Risiko für die Entwicklung von Leberzirrhose und hepatozellulärem Karzinom assoziiert. Auf die bislang empfohlene Therapie mit Peginterferon alfa spricht nur etwa ein Drittel der Patienten an, Rezidive sind häufig.

Deutsche Krebsgesellschaft e.V.

KongressberichtQuo vadis duktales Pankreaskarzinom?

Auf dem diesjährigen Deutschen Krebskongress durfte auch der Blick auf die Therapie des Pankreaskarzinoms nicht fehlen. Zu den Themen adjuvante und neoadjuvante Therapie sowie Induktions- und Palliativtherapie gab Prof. Thomas Seufferlein vom Universitätsklinikum Ulm einen Überblick.

Deutsche Krebsgesellschaft e.V.

KongressberichtmCRC: „Slow-go-Konzepte für fitte Patienten sind out“

„Slow-go-Konzepte für fitte Patienten sind out.“ Diese Ansicht vertrat auf dem 34. Deutschen Krebskongress Prof. Michael Geißler vom Cancer Center Esslingen, der über die Entwicklungen zur Eskalation der Erstlinientherapie des metastasierten kolorektalen Karzinoms (mCRC) einen Keynote-Vortrag hielt. Dabei ging er näher auf die Datenlage zu…

DGVS

KongressberichtErhöhte Leberwerte in der Schwangerschaft

Wiesbaden - Erhöhte Leberwerte in der Schwangerschaft – ein Thema, das auf großes Interesse bei den Teilnehmern der Viszeralmedizin 2019 gestoßen ist. Dr. med. Georg Dultz aus Frankfurt am Main klärte auf, welche Rolle Lebererkrankungen in der Schwangerschaft spielen und auf was man insbesondere bei der Diagnostik achten sollte.

Reizdarmtag

27. Jan. 202209:00
  • Seminarzentrum Gesundheitspark Ordensklinikum Linz